Erfolge

Die wichtigsten Erfolge in Radio & Fernsehen (chronologisch aufgelistet):

2000: Am 12. September wurde «ewigi liäbi» fast zum „Radio Sunshine-Sommer-Hit“ gewählt wurde. Dies passierte, weil bei „Radio Sunshine“ – als erstem Radio überhaupt – der Song im Wunschprogramm rauf- und runtergespielt wurde.
2001: „mash.nidvobärn“ steigt dank «ewigi liäbi» am 26. August in der Schweizer Album-Hitparade auf Rang 66 ein.
2001: Am 26. August ist «ewigi liäbi» auf Platz 1 des interaktiven TOP Countdowns (Hitparade auf der internen Website) von Radio Top. Dieser Umstand hängt wohl damit zusammen, dass Kult-Moderator Reto Scherrer «ewigi liäbi» für Radio Top „entdeckte“ und es mehrmals täglich einfach über den Äther schickte…
2002: Am 20. September erhielt „mash“ von der Plattenfirma während eines Konzertes in Schupfart (AG) ihre erste „Goldene CD“.
2003: Zum 20-jährigen Jubiläum von DRS3 wurde eine ganze Woche lang nur Songs gespielt, welche von den Hörern gewünscht wurden. Am Schluss wurde analysiert und siehe da: «ewigi liäbi» landete völlig unerwartet auf dem 4. Platz dieser Wuko-Liste direkt hinter „Metallica“, „Robbie Williams“ und „Patent Ochsner“.
2004: Der Videoclip zu «ewigi liäbi» von den Funpunkern QL wird zum Videoclip des Jahres gewählt!
2005: Im Juli erhielt „mash“ von der Plattenfirma eine „Platin-CD“ für 40’000 verkaufte Einheiten von „nidvobärn“.
2006: Im Januar war «ewigi liäbi» das meistgewünschte Lied im DRS3-Wunschkonzert. Mit rund 30’000 Teilnehmern handelte es sich bei diesem Wunschkonzert, mit dem der Sender eine Woche lang das neue Jahr begrüsste, wohl um einen Schweizer Rekord. Dabei stand «ewigi liäbi» mit 103 Stimmen deutlich vor Mattafix mit «Big City Life» mit 76 und Metallicas «Nothing Else Matters» mit 64 Votes an der Spitze.
2006: In der Live-Sendung «Die grössten Schweizer Hits» vom Samstagabend, 7. Oktober 2006, erkor das Fernsehpublikum per Televoting den Song «Alperose» von Polo Hofer & Die SchmetterBand zum grössten Schweizer Hit. Der Song «ewigi liäbi» landete völlig unerwartet auf Platz 5.
2006: Die Single «ewigi liäbi» steigt am 31. Dezember in der Single-Hitparade auf Platz 70 ein und verlässt diese für die nächsten 91 Wochen nicht mehr!
2007: Im Januar war «ewigi liäbi» das meistgewünschte Lied in der DRS3-WUKO-Woche.
2007: Am 28. Januar steigt das Album «Mey Freyd» des Nidwaldner Jodlerklubs Wiesenberg mit dem Titel «Ewigi Liebi» in der Hitparade auf Platz 52 ein, kämpft sich bis auf Platz 4 rauf und bleibt insgesamt 72 Wochen lang in der Schweizer Hitparade.
2007: Am 13. September findet die Premiere des erfolgreichsten Schweizer Musicals aller Zeiten «Ewigi Liebi» in der Maag MusicEventhall in Zürich statt. Das Musical löst einen unglaublichen Mundartboom aus und wird noch ganze 5 Jahre lang aufgeführt.
2007: In der Kategorie «Lovesongs» der Sendung «Die grössten Schweizer Hits» am 11.11.07 gewann «ewigi liäbi» mit über 25% vor „Gotthard“ und „Züri West“. Mit ihm qualifizierte sich „mash“ für die Finalsendung vom 2.12.07, trat somit gegen Polos «Alperose» an und landete letzten Endes auf Platz 2.
2007: Ende Jahr war «ewigi liäbi» laut SUISA (Schweizerische Urheberrechts-Gesellschaft) neben Baschi oder Stress die 5. erfolgreichste Single und auf dem Album „Mey Freyd“ vom Jodlerklub Wiesenberg auf dem 4. Platz und mit der Musical-Compilation auf dem 15. Rang der Schweizer Albumcharts.2007 war ganz klar das Jahr der «ewigi liäbi»…
2008: Am 20. April fand in Interlaken die Verleihung des Prix Walo statt. Das Musical «Ewigi Liebi» gewann in der Sparte Theater- und Musicalproduktionen und die «ewigi liäbi»-Version des Jodlerklub Wiesenberg in der Sparte Volksmusik. Der Jodlerklub Wiesenberg holte sich ausserdem noch den Prix Walo für den Publikumsliebling 2007 und erhielt die „Platin-CD“ für 30’000 verkaufte Einheiten ihres Album „Mey Freyd“. 3 Prix Walos wegen «ewigi liäbi»…
2008: Am 16. Mai erhält „mash“ den Kulturpreis der Gemeinde Arth für ihr musikalisches Schaffen. Das ist der letzte gemeinsame öffentliche Auftritt der 5 Innerschweizer, danach trennen sich ihre musikalischen Wege.Padi & Fäxe schliessen sich mit Sascha, Berni & Markus neu zu „bernhard“ zusammen, während Steph & Thomi am Coverband-Projekt „abbartig“ arbeiten. Ersatzweise spielt dort auch Kusi am Schlagzeug mit.
2008: Am 3. August landet «ewigi liäbi» beim Radio Pilatus beim Hit-Countdown „Hit 600“ auf Platz 13 von über ca. 4000 Songs, aus denen sich die Hörer die besten 600 gewünscht haben! Die Version des Jodlerklubs schafft es bloss auf Platz 37.
2008: Am 17. August landet «ewigi liäbi» beim Radio Sunshine beim Hit-Countdown „Top 880“ mit über 450 Stimmen auf Platz 5 von über 1983 Songs, aus denen sich die Hörer die besten 880 gewünscht haben!
2008: Laut SUISA schaffte es «ewigi liäbi» im Jahre 2008 auf den 84. Rang der erfolgreichsten Schweizer Singles, obwohl es die Band seit mehr als einem Jahr nicht mehr gab.
2009: Am Samstag, den 14. Februar 2009 sang Cornelia aus Uster «ewigi liäbi» im Starduett in der Sendung „Happy Day“ auf SF1. Über 300 Bewerber und Bewerberinnen wurden dafür gecastet… – so viele wie noch nie zuvor!
2009: Am 1. Juni landet «ewigi liäbi» beim Radio Pilatus beim Hit-Countdown „Hit 600“ ein zweites Mal in den Top 20 auf Platz 19 von über ca. 4000 Songs, aus denen sich die Hörer die besten 600 gewünscht haben! Die Jodelversion landet auf dem 43. Platz.
2009: Am 25.09.09 wurde «ewigi liäbi» als beste Eintagsfliege neben ausnahmslos internationalen Songs wie «What’s Up», «Mambo No. 5» oder «Macarena» auf Platz 3 der ultimativen «One Hit Wonders» gewählt.
2010: Am 22. Mai landet «ewigi liäbi» beim Radio Pilatus beim Hit-Countdown „Hit 600“ auf Platz 77 (die Version des Jodlerklubs auf Platz 84) und schafft es nach 2 Jahren erstmals nicht in die Top 20, dennoch in die Top 100.
2011: Am 11. Juni landet das Original von «ewigi liäbi» beim Radio Pilatus beim Hit-Countdown „Hit 600“ auf Platz 142, die Version vom Jodlerklub auf Platz 163.
2012: Am 28. Mai landet «ewigi liäbi» beim Radio Pilatus beim Hit-Countdown „Hit 600“ wieder weiter vorne auf Platz 108 von über ca. 4000 Songs, aus denen sich die Hörer die besten 600 gewünscht haben!
2012: Am Sonntag, den 24. Juni ging eine fünfjährige Erfolgsgeschichte in der MAAG Halle in Zürich zu Ende. Das Musical «Ewigi Liebi» hatte Schweizer Kulturgeschichte geschrieben und war die erfolgreichste Showproduktion, die es in der Schweiz je gegeben hatte.
2012: Am 20. Oktober zeigte das SRF die Aufzeichnung „Gipfelstürmer – Die 30 schönsten Lieder der Schweiz“ und «ewigi liäbi» landete dabei auf Platz 2, direkt hinter Gotthards Hammerballade «Heaven». Hier kann man die Sendung nochmals anschauen:
Gipfelstürmer SRF Player
2013: Am 20. Mai feiert «ewigi liäbi» beim Hit-Countdown „Hit 600“ von Radio Pilatus ein sensationelles Comeback in den Top100 auf dem 71. Platz. Auf Platz 157 landen die Wiesenbergler.
2014: Am 8. Juni landet «ewigi liäbi» beim Hit-Countdown „Hit 600“ von Radio Pilatus auf Platz 177 von über ca. 4000 Songs, aus denen sich die Hörer die besten 600 gewünscht haben!
jrz14 2014: «ewigi liäbi» ist das zweitmeist gewünschte Lied bei der Spendenaktion „Jeder Rappen zählt“ des Radiosenders SRF3, der während einer Woche aus einer Glasbox in Luzern sendete. Der Song wurde von mehr als einem Dutzend Leute gewünscht und brachte mehr als 6’000 Franken an Spenden ein.
2015: Am 25. Mai landet «ewigi liäbi» bei Radio Pilatus beim Hit-Countdown „Hit 600“ auf Platz 126.
2016: Am 16. Mai landet «ewigi liäbi» bei Radio Pilatus beim Hit-Countdown „Hit 600“ auf den Plätzen 196 (Original) und 253 (Jodelversion).
musical_logo_klein 2017: «Ewigi Liebi – Das Musical» kehrt im Frühling 2017 pünktlich zum 10-jährigen Jubiläum für kurze Zeit zurück auf die Bühne!
2017: «Ewigi Liebi» wird in der SRF-Sendung „Ich schänke dier es Lied“ aus über 10 Musikbeiträgen ins Final gewählt.
2017: Am 4. Juni landet «ewigi liäbi» bei Radio Pilatus beim Hit-Countdown „Hit 600“ auf den Plätzen 169 (Original) und 212 (Jodelversion). Seit Bestehen der Sendung hat das Original die Top200 nie verlassen.